Qualitätsmerkmale bei Pelletöfen

Das Heizsystem ist wohl der Teil des Hauses, der die stärksten Auswirkungen auf die Umwelt hat. Umso wichtiger ist es, gerade hier auf besonders energieeffiziente Geräte zu setzen. Auch wenn die Pelletheizung an sich schon eine sehr umweltfreundliche Heizmethode ist, gibt es bei den Pelletöfen doch eindeutig Qualitätsunterschiede.

Jeder umweltbewusste Verbraucher ist natürlich bestrebt, eine Heizung in bestmöglicher Qualität anzuschaffen, um zu gewährleisten, dass die Pellets möglichst heizwirksam und schadstoffarm verbrennen.

Die wichtigsten Qualitätsmerkmale, auf die man achten sollte, sind niedriger Energieverbrauch, geringe Schadstoffemission, guter Bedienungskomfort und lange Lebensdauer der Geräte.

Einen Hinweis auf einen qualitativ hochwertigen Heizkessel kann das Prüfsiegel „Blauer Engel“ geben, das für die Vergabe äußerst hohe Anforderungen stellt und das demnach nur solche Heizkessel erhalten, die einen besondere Beitrag zum Klimaschutz leisten und mit äußerst geringem Einsatz von Primärenergie auskommen.

Der Einsatz der Pellets geht bei diesen Kesseln wirklich rationell vonstatten und sie stoßen deutlich weniger Schadstoffe aus, als nach den geltenden DIN-Normen zulässig sind. Auch in den Tests von Stiftung Warentest erhielten diese Blaue-Engel-Produkte durchweg gute Noten. Leider sind die Prüfverfahren, um die Auszeichnung „Blauer Engel“ zu erhalten, sehr teuer, sodass viele Hersteller darauf verzichten, obwohl auch sie äußerst schadstoffarme Produkte anbieten.