Die Pflege und Wartung der Solarkollektorenanlage

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Solarkollektorenanlage insgesamt eine Lebensdauer von 20 bis 25 Jahren hat. Wichtig ist allerdings, dass der Anschaffung der Anlage eine Prüfung hinsichtlich Wartung und Pflege vorausgehen sollte.

Grundsätzlich sind aber alle Solarkollektoranlagen relativ leicht zu pflegen und auch in ihrer Wartung recht anspruchslos. Tatsache ist dabei auch wichtig zu wissen, dass die elektrische Umwandlung des Sonnenlichtes in Strom bzw. die notwendige Technik hierfür zunächst einmal grundsätzlich wartungs- und auch verschleißfrei ist. Allerdings müssen einige Pflegehinweise beachtet werden, die der Nutzung und auch der optimalen Effizienz entgegenkommen.

Eine jährliche Prüfung und einen Fachbetrieb sollte gerade in den ertragreichen Sommermonaten durchgeführt werden, um die Effizienz der Anlage objektiv beurteilen zu können. Hierbei sollte ebenso die Photovoltaik-Installation, die sich auf dem Dach befindet, als auch die Funktion der elektrischen Anlagen der Solarkollektorenanlage überprüft werden. Frühzeitig erkannte Fehler machen sich durch geringe Kosten bei der Reparatur und auch durch gute Erträge bei der Nutzung der Sonnenenergie bemerkbar.

Zusätzlich zu der Prüfung durch den Fachbetrieb empfiehlt sich eine regelmäßige Reinigung der Solarzellen. Gerade wenn die Zellen nur eine geringe Neigung aufweisen, bieten sie reichlich Fläche für Staub und auch für Wasserflecken und können somit in ihrem Ertrag verringert werden. Die Dachreinigung ist aber auch in Eigenleistung möglich, denn es reicht völlig aus, Wasser abfließen zu lassen, dass Staubpartikel gleich mitnimmt. So gepflegt bleibt die Solarkollektorenanlage lange effizient und sauber.